HOCH-N:Zielgerichtete Kompetenzentwicklung und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Aus HochN-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


Zielgerichtete Kompetenzentwicklung und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Themenbezug
Forschung"Forschung" is not in the list (Digitalisierung, Politik, Ressourcen und Finanzierung, Ethik, Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Green Office, Kultur/Kreatives, Soziale Nachhaltigkeit, Klimaneutralität, ...) of allowed values for the "Thematisch verbunden mit" property., Lehre"Lehre" is not in the list (Digitalisierung, Politik, Ressourcen und Finanzierung, Ethik, Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Green Office, Kultur/Kreatives, Soziale Nachhaltigkeit, Klimaneutralität, ...) of allowed values for the "Thematisch verbunden mit" property., Bildung für Nachhaltige Entwicklung"Bildung für Nachhaltige Entwicklung" is not in the list (Digitalisierung, Politik, Ressourcen und Finanzierung, Ethik, Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Green Office, Kultur/Kreatives, Soziale Nachhaltigkeit, Klimaneutralität, ...) of allowed values for the "Thematisch verbunden mit" property., Nachhaltigkeit
Zielgruppe
Schnittstellen
Autor:innenschaft
Forschungsrelevante Gestaltungsfelder

Für nachhaltigkeitsbezogene Forschung ist die zielgerichtete Vermittlung von Kompetenzen zentral, die spezifisch für die wissenschaftliche Auseinandersetzung und Bearbeitung von Themen mit Nachhaltigkeitsbezug relevant sind. Dies umfasst insbesondere Kompetenzen wie vernetztes Denken, Umgang mit Unsicherheiten, Komplexität, etc. (Link zu Kernkompetenzliteratur und -> AP Lehre)

Ziele und Nutzen

Qualifizierungsstellen im Nachhaltigkeitsbereich erfordern teils ein bestimmtes Profil, dessen Entwicklung durch eine zielgerichtete Ausbildung/Studium gewährleistet werden kann. Formalisierte Qualifikationsmöglichkeiten können das breite Spektrum an Themen systematisch aufbereiten und bezwecken einen offiziell anerkannten Abschluss, der als Nachweis für entsprechende Kompetenzen dient – eine zentrale Voraussetzung für den weiteren beruflichen Werdegang.

Maßnahmen

Formalisierung der Ausbildung (des wissenschaftlichen Nachwuchs)

Eine formalisierte Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses als Master-Curricula und Promotionsstudiengänge stellt sicher, dass die Ausbildungsziele erfolgreich umgesetzt und sie zum festen institutionellen Bestandteil werden können.  

Herausforderungen/Voraussetzungen

Durch den hohen Grad an Formalisierung sind diese Maßnahmen mit sehr hohem Aufwand verbunden, sowohl in der Planung und Entwicklung der Curricula als auch in der Maßnahmenumsetzung und -begleitung. Sie werden als feste Hochschulstrukturen verankert und müssen mit entsprechenden Ressourcen hinterlegt sein.

Mit der Formalisierung ist zudem mit der Herausforderung verbunden, die sich aus schnellen inhaltlichen Entwicklungen und damit einhergehend sich ändernden Anforderungen an Qualifikationsangebote in dem noch jungen Bereich nachhaltigkeitsorientierter Forschung ergeben und auf die im Ausbildungsprogramm kontinuierlich reagiert werden muss.

Praxisbeispiele:

Promotionsstudium für nachhaltigkeitsorientierte Nachwuchsforschende

Leuphana Universität Lüneburg

Graduiertenkolleg

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt


Fact Box 3: Fördermöglichkeiten für Nachwuchsforschende

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von HochN-Wiki. Durch die Nutzung von HochN-Wiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.