HOCH-N:Matrixstruktur der HOCH-N Roadmap

Aus HochN-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Matrixstruktur der HOCH-N Roadmap
Die Matrix erlaubt es, Modellösungen für eine nachhaltige Entwicklung an Hochschulen entlang der Zeitdimension und der Komponenten des Hochschulsystems zu verorten.
Zielgruppe
Schnittstellen

Matrixstruktur für die HOCHN Handlungsfelder:

Die Matrixstruktur auf Basis von zwei Achsen ist ein Vorschlag, in dem Maßnahmen, Ideen und Modelllösungen verortet und darauf aufbauend zu einer Systemlösung verknüpft werden können. So wird deutlich, an welchen Stellen noch Ideen und Anstrengungen fehlen auf dem Weg zu einer Nachhaltigkeitstransformation deutscher Hochschulen.

Achse 1: Hochschulsystem:

  • Einheiten der Hochschule (z.B. Studiengang, Institut, Fakultät)
  • Hochschule
  • Hochschulsystem
  • Wissenschaftssystem
  • Gesellschaft

Achse 2: Zeitdimension

  • kurzfristig: Semester, Jahr
  • mittelfristig: 5 Jahre (Legislaturperioden, Amtszeiten für Präsidien, längere Projekte, alte Akkreditierungszyklen etc.)
  • langfristig: 2030 und darüber hinaus


Hinweise zur Nutzung der Matrix:

Die Matrix kann zu folgenden Zwecken und Anwendungsmöglichkeiten verwendet werden:

  • Zur Einordnung von einzelnen Nachhaltigkeitsprojekten, -ideen und -aktivitäten.
  • Als analytische Bestandsaufnahme zu einzelnen Handlungsfeldern der Hochschule (Lehre, Forschung etc.).
  • Zur Strategieentwicklung für Handlungsfelder der Hochschule.
  • Ggfs. als Bestandsaufnahme und Strategieentwicklung für gesellschaftliche Handlungsfelder (Ernährung, Mobilität) und der Rolle der Hochschulen dabei.

Hierzu erfolgt die Einordnung der Projekte, Strategie o.ä. auf zwei Achsen: der Zeit- und Strukturachse.

Innerhalb der Zeitachse verschiebt sich der Konkretisierungsgrad von Maßnahmen hin zu Zielen. Die Spalten „Kurzfristig“ und „Mittelfristig“ umfassen eher einzelne Maßnahmen, die Spalte „Langfristig“ beschreibt eher Zielgrößen. Auch sollte das Ambitionsniveau in der Matrix im Zeitverlauf steigen und sich an den langfristigen, weitreichenden Zielen der Agenda 2030 bzw. einer Nachhaltigkeitstransformation orientieren.

Innerhalb der strukturellen Achse können einzelne Projekte oder Strategien verschiedenen Handlungsebenen der Hochschule zugeordnet werden. Die weiteren Ebenen „Wissenschaft“ und „Gesellschaft“ sollen dabei helfen die Hochschulen im Wissenschaftssystem und in der Gesellschaft zu verorten, in den gesellschaftlichen Kontext einzubetten und über das Hochschulsystem hinauszudenken.

Beispielmatrix für das Handlungsfeld Transfer:

Matrix Transfer.jpg

Matrix zum Download:

Forschung.png

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von HochN-Wiki. Durch die Nutzung von HochN-Wiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.